Feuchtigkeitsmesser Vergleich

Es kann in einem Haushalt vorkommen, dass die Luftfeuchte auf unerklärliche Weise steigt. In der Regel gibt es natürlich einen Grund dafür. Dieser ist jedoch nicht immer sofort erkennbar. Oft findet man die Begründung erst dann, wenn es zu spät ist. Um in einem solchen Szenario proaktiv entgegenzuwirken, kann man mit Hilfe eines Feuchtigkeitsmessers Flüssigkeiten in unterschiedlichen Materialien feststellen. Ein Feuchtigkeitsmessgerät zielt also nicht darauf ab, die Raumluftfeuchte zu beurteilen. Es muss physischer Kontakt mit einem Gegenstand bestehen. Dafür haben Feuchtigkeitsdetektoren an einem Ende einen Sensor. Manche Geräte bieten eine Kugel, andere kurze Stäbchen oder eine Metallspitze. Im Fall von spitzen Enden müssen diese in die Wand, die Decke oder den Boden gesteckt werden, dessen Luftfeuchtigkeit gemessen werden soll. Dabei reicht es aber völlig, nur an der Oberfläche zu kratzen. Selbst bei gewöhnlichem Anlehnen an das Objekt, kann das Feuchtigkeitsmessgerät eine Auswertung erstellen. Teurere Geräte arbeiten meist mit einem abgerundeten Ende. Die Sensoren sind dabei etwas sensibler ausgelegt und können die Luftfeuchte durch bloße Berührung sehr genau feststellen. Im Fall von Wänden oder größeren Flächen empfiehlt es sich natürlich an mehreren Stellen zu prüfen. Bei kleinen Mauern oder konkreten Objekten reicht eine kurze Stichprobe.

Um bei der Vielfalt an Feuchtigkeitsdetektoren den Überblick zu behalten, haben wir sowohl namhafte, als auch weniger bekannte Geräte herangezogen und getestet. Die Preispanne klafft dabei weit auseinander. Doch wie unser Feuchtigkeitsmessgerät Vergleich zeigt, ist nicht immer das teuerste Produkt das beste. Mit Hinweis auf das Preis-/Leistungsverhältnis und einer Aufstellung der Stärken und Schwächen stellen wir im Luftfeuchtemesser Test empfehlenswerte Geräte vor.

Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector MD Materialfeuchtemessgerät Test

Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector MD

Das deutsche Unternehmen Brennenstuhl vertreibt alles, was man am Bau benötigt. Darunter fallen selbstverständlich auch Feuchtigkeitsmessgeräte. Besonders beim Bauen oder Renovieren eines Hauses ist es wichtig, die Feuchtigkeit von Wänden und Böden zu messen. Der Brennenstuhl Feuchtigkeitsmesser arbeitet dabei akkurat und unmittelbar. Der Einsatzbereich reicht nicht nur bis zu Baumaterialien. Auch Hölzer können nach ihrem Feuchtigkeitsgrad befragt werden.

optimales Preis-/Leistungsverhältnis
sowohl für Baustoffe, als auch Holz geeignet
kompakter Luftfeuchtemesser mit großem Sensor
akustisches Messsignal auf Wunsch um große Flächen schneller zu scannen
robust konzipiert und stoßfest
Trotec Feuchtigkeitsmesser Test Feuchtigkeitsdetektor

Trotec Feuchtigkeitsmesser BM 31 (Moisture Indikator)

Der Name Trotec steht dafür, dass auf einer Baustelle keine Feuchtigkeit zurückbleibt. Egal ob mit Bautrocknern, Luftentfeuchtern oder Zubehör wie Feuchtigkeitsmessern – hier ist für viele Lösungen gesorgt. Der Feuchtigkeitsindikator von Trotec misst sehr akkurat und das in Rekordzeit. Da sämtliche Komponenten für den Feuchtemesser von Trotec selbst stammen, kann das Gesamtprodukt bestmöglich optimiert werden. Doch der Preis ist bei Trotec höher, als bei anderen Herstellern von Feuchtigkeitsdetektoren.

äußerst hochwertiges Feuchtigkeitsmessgerät
mächtiger Sensor in Kugelform erfasst sofort alle Feuchtigkeitsdaten
einfache Bedienung und großes Display
stabil gebaut und dadurch ideal für Baustellen geeignet
Preis liegt deutlich über dem Durchschnitt
TFA Dostmann Materialfeuchtemessgerät Humid-Checker

TFA Dostmann Materialfeuchtemessgerät

Das Materialfeuchtemessgerät von TFA Dostmann bietet neben einfacher Handhabung und benutzerfreundlicher Konzeption alles, was ein solches Produkt können muss. Dank der stabilen Bauweise, nimmt es selbst beim Runterfallen aus rund 1m Höhe keinen Schaden. Mitgelieferte Batterien sind bei Feuchtemessgeräten nicht selbstverständlich. Da TFA Dostmann aber welche mitliefert, kann das Materialfeuchtemessgerät unmittelbar zum Einsatz kommen. Der Preis des Feuchtigkeitmessers ist aufgrund der hohen Qualität, Genauigkeit und des Funktionspakets sehr hoch.

Kugelmessindikator, der die Feuchtigkeit in praktisch jedem Material messen kann
keine Beschädigung des gemessenen Gegenstandes
besonders einfache Bedienung und sehr kompakte Bauform
Batterien zum Betreiben des Materialfeuchtemessers befinden sich im Lieferumfang
aufgrund der Funktionsvielfalt sehr teuer
Brandson Holzfeuchtemessgerät Feuchtigkeitsmesser

Brandson Feuchtigkeitsmessgerät für Holz

Der Brandson Feuchtigkeits-Detektor sieht beim ersten Blick nicht aus, als ob er mit anderen Messgeräten mithalten könnte. Doch das einfache Konzept seiner Bedienung mit nur wenigen Knöpfen und großem Display ist die Stärke des Feuchtemessers. Dank kompakter Größe und sehr günstigem Preis kann das Brandson Holzfeuchtemessgerät mehrfach punkten. Im Feuchtigkeitsmesser Vergleich erlang Brandson dadurch eine sehr gute Gesamtbewertung.

sehr simples Design mit wenigen Bedienfeldern
dadurch besonders einfach zu bedienen
eines der günstigsten Feuchtigkeitsmessgeräte für professionellen Einsatz
eher für Holz und weiche Materialien geeignet
Welquic Feuchtigkeitsmessgerät Test Feuchte-Indikator

Welquic Feuchtigkeitsmessgerät für Holz und Baustoffe

Mit gleich 4 unterschiedlichen Messmodi bietet der Welquic Feuchtigkeitsmesser einige Optionen. Obwohl die Feuchtigkeit von Baustoffen und weiteren Materialien festgestellt werden kann, wird vom Gerät ganz klar Holz fokussiert. Die Messergebnisse sind dabei sehr genau abgestuft, was besonders detaillierte Resultate ermöglicht. Die Optik des Welquic Feuchtigkeitsmessgeräts weicht in Form und Farbe von ähnlichen Produkten ab. In Sachen Funktionalität bietet das Produkt alle wichtigen Notwendigkeiten. Preislich ist der Feuchtigkeitsindikator sehr niedrig angesiedelt, was zu einer guten Gesamtbewertung führt.

hochwertiger und stabiler Feuchtigkeitsmesser
ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis
bietet diverse Zusatzfunktionen und Extras
erfordert vergleichsweise relativ tiefe Einstiche und ist daher eher für Holz geeignet

Alle Details zum Feuchtigkeitsmessgerät Test

Grundsätzlich unterscheiden wir beim Testen von Messgeräten zwischen Feuchtigkeitsmesser für Wände und Baustoffe sowie Feuchtigkeitsmesser für Holz. Obwohl die meisten Geräte für beide Arten geeignet sind, gibt es Präferenzen, die man beachten sollte. Besitzt ein Feuchtigkeitsmesser besonders lange und spitze Messstäbe, ist davon auszugehen, dass damit eher weiche Materialien gemessen werden sollen. Das wäre ein klassisches Beispiel für einen Holzfeuchtemesser. Am Bau kann ein solches Gerät ebenso zum Messen von Wänden, Decken und Böden eingesetzt werden. Sollte man allerdings die Feuchtigkeit von Objekten messen wollen, die nicht beschädigt werden sollen, eignen sich lange Messstäbe kaum. Dafür gibt es teurere Feuchtemesser, die den Wassergehalt durch bloße Berührung des Materials feststellen können.

Der ideale Einsatz eines Feuchtemessgeräts

Oft tauchen Fragen auf wie “woher weiß ich, ob ich einen Feuchtigkeitsmesser benötige?”, “ab wann soll ich ein Feuchtigkeitsmessgerät einsetzen?” oder “wie muss man einen Feuchtemesser anwenden?”. Diese Gedanken lassen sich recht pauschal beantworten. Ein Feuchtigkeitsmesser für Wände, Holzmaterial und Baustoffe empfiehlt sich immer, wenn es um das Thema Hausbau, Renovierung oder Sanierung geht. Nachträgliche Schäden, die durch zu hohen Wassergehalt in den Wänden entstehen hätten im Vorfeld leicht verhindert werden können – nämlich durch einfaches Messen und Überprüfen der Feuchtigkeit. Sobald ein Gefahrenherd entdeckt wurde, kann man aktiv dagegen vorgehen. Je nachdem, welches Problem vorherrscht können unter Umständen Bautrockner und Luftentfeuchter helfen. Im schlimmsten Fall müssen Teile der betroffenen Objekte abgetragen werden. In diesem Fall sprechen wir aber von Extrembeispielen wie jahrelangem Schimmeln von Wänden im Inneren oder für längere Zeit unbemerkte Wasserrohrschäden. In den meisten Situationen lassen sich durch das bloße Feststellen mit Hilfe eines Feuchtigkeit-Indikators bereits viele hilfreiche Ableitungen treffen.

Feuchtigkeitsmesser und Bautrockner

Bautrockner und Luftentfeuchter sind Geräte, die eigenständig messen können, wie hoch der (relative) Luftfeuchtigkeitsgehalt ist. Bei Wänden und Böden können sie allerdings keine Werte feststellen. Das kommt daher, dass diese nicht mit Metallindikatoren arbeiten, sondern einfach die vorhandene Raumluft analysieren. Sollte man daher mit einem Feuchtigkeitsmessgerät aktiv zu hohe Werte feststellen, ist es empfehlenswert mit Bautrocknern oder Luftentfeuchtern zu arbeiten. Besonders am Bau sind – wie der Name schon verrät – Bautrockner die effizienteste Form von Entfeuchtern. Sollte es sich nur um leicht erhöhte Werte handeln, kann besonders in kleinen Räumen eine gute Belüftung Wunder wirken. Auch das Beheizen eines Raums, der sich erst im Aufbau befindet, kann der Luftfeuchte sowie der zu hohe Feuchtigkeit in Wand, Decke und Boden ein Ende bereiten. Es empfiehlt sich daher, zunächst nach eigenem Ermessen mit Haushaltsmitteln zu agieren, um erst im Fall von weiteren Problemen eine Fachkraft hinzuzuziehen.

Atika Bautrockner Test Luftentfeuchter ALE 500 303990

Vorteile von Feuchtigkeitsmessgeräten

Letzte Aktualisierung am 15.11.2018  - Luftreiniger-Test.Tips verwendet Inhalte der Amazon Product Advertising API.