Soehnle Airfresh Hygro 500

Als Erzeuger von Küchengeräten, Produkten für Bad, Fitness sowie für den gesamten Haushalt hat sich Soehnle schon lange einen positiven Ruf erarbeitet. Wir haben uns auf den Airfresh Hygro 500 Luftbefeuchter der deutschen Leifheit AG Tochter gestürzt und ihn einem ausführlichen Test unterzogen.

149,99 99,99

Auf Amazon ansehen

Soehnle Luftbefeuchter Test

Zu geringe Luftfeuchtigkeit in Innenräumen kann oft zu Gefühlen des Unbehagens führend. Besonders in der Winterzeit ist die Luftfeuchte oft auf niedrigen 20 bis 30%. Um dem Problem vorzubeugen, wurden Luftbefeuchter eingeführt. Das namhafte Unternehmen Soehnle bietet dazu gleich mehrere Optionen. Wir haben das Modell Airfresh Hygro 500 getestet und ausführlich unter die Lupe genommen.

Um bereits erwähntem Unwohlbehagen oder Unkonzentriertheit vorzubeugen, bietet der Soehnle Airfresh Hygro 500 ein leistungsstarkes Set an Funktionen. Neben Menschen können damit auch positive Effekte für Tiere und Pflanzen bewirkt werden. Mit Evaporationstechnologie ausgestattet sorgt der Soehnle Luftbefeuchter auf besonders effiziente Art und Weise für die Befeuchtung der Raumluft. Dabei wird im Vergleich zu Aroma Diffusern kein Wasserdampf freigesetzt. Da das Wasser im Soehnle Luftbefeuchter gar nicht erwärmt wird, können auch keine geringen Anzeichen von Wasserdampf auftreten. Um das Raumklima optimal gestalten zu können, arbeitet der Soehnle Luftbefeuchter mit Hilfe von Automatismen. Selbstständige Überwachungsfunktionen messen die Luftfeuchtigkeit regelmäßig. Sollte der vorhandene Wert vom gewünschten abweichen, arbeitet der Airfresh Hygro 500 auf Wunsch daran, das zu ändern. Auf diese Weise können gleichbleibende Werte am ehesten gewährleistet werden. Im Soehnle Luftbefeuchter Test zeigte sich, dass das nicht immer sofort gelingt. Jedoch waren die von uns gemessenen Ergebnisse durchwegs positiv.

Saugfähiger Filter als leistungsstarkes Herz des Luftbefeuchters

Der Soehnle Airfresh Hygro 500 Luftbefeuchter wird stark mit seiner Evaporationstechnologie beworben. Diese Evaporation bewirkt, dass das Gerät im ersten Schritt trockene Luft ansaugt. Dabei werden grobe Partikel gefiltert. Auf diese Weise ergibt sich ein erster Säuberungsprozess um sowohl den Luftbefeuchter zu schützen, als auch dafür zu sorgen, dass nur saubere Luft befeuchtet wird. Ganz ohne Wasserdampf wird für Verdunstung gesorgt. Dabei achtet das Gerät darauf, dass sich keine Bakterien absetzen können. Anschließend werden der Luft Wassermoleküle zugesetzt wonach saubere, befeuchtete Luft ausgegeben werden kann.

bis zu 400ml Feuchtigkeitsausgabe pro Stunde
Wassertank mit fast 5l Fassungsvermögen
geeignet für Räume mit bis zu 50m²
säubert die Luft effizient von Bakterien und Keimen
Verhältnis von Preis zu Leistung besonders in Aktionszeiträumen sehr gut
bei der Lautstärke des Luftbefeuchters besteht Verbesserungsbedarf

Fazit zum Sohnle Luftbefeuchter Airfresh Hygro 500

Wie sich in unserem Luftbefeuchter Vergleich zeigte, setzt Soehnle eindeutig auf Effizienz. Aus diesem Grund ist es wenig verwunderlich, dass das Gerät für schnelle Ergebnisse sorgt, sobald es erst aktiv ist. Zu Beginn des Artikels wurde bereits erwähnt, dass das Modell Airfresh Hygro 500 manchmal eine Weile benötigt, bis es gewünschte Ergebnisse erzielt. Diese Erfahrung haben wir vor allem dann gemacht, wenn es in großen Räumen getestet wurde. Räume mit einer Grundfläche von knapp 70m² sind dabei offenbar zu groß. Das führt dazu, dass vorgegebene Werte bei dieser Raumgröße nicht längerfristig gehalten werden können. Bis zu einer Raumgröße von 50m² ist der Airfresh Hygro 500 jedoch rasant unterwegs und sorgt dafür, dass das Raumklima auf gleichem Level bleibt.

Besonders positiv fielen die vielen Zusatzfunktionen auf, die der Luftbefeuchter aufweist. Evaporation und automatische Überwachung der Luft im Raum wurden bereits genannt. Auch der große Wassertank mit einem Fassungsvolumen von knapp 5l wurde in unserer Zusammenfassung erwähnt. Praktisch ist dabei der transparente Streifen, damit erkannt werden kann, wie viel Wasser sich im Tank befindet. Was aber weiters nennenswert ist, ist die stufenlose Regulierung der gewünschten Luftfeuchtigkeit. Auf diese Weise ist man nicht auf vorgegebene Werte eingeschränkt, sondern kann nach Belieben wählen. Ein eingebauter Timer sorgt dafür, dass das Gerät auch nachts oder für den Fall, dass man nicht Zuhause ist, arbeiten kann. In diesem Fall wird man mit frischer, befeuchteter Raumluft empfangen. Insgesamt werden drei unterschiedlich starke Leistungsstufen geboten, wodurch die Intensität der Luftbefeuchtung eingestellt werden kann. Im Gegensatz zu vielen anderen Luftbefeuchtern ist der Soehnle Airfresh Hygro 500 dazu in der Lage, die gemessene Luftfeuchte am Display wiederzugeben. Obwohl diese grundsätzlich jeder Luftbefeuchter messen können muss, besitzen viele kein Display, um sie anzuzeigen.

Der Soehnle Luftbefeuchter zeigt mit dem roten Wassertropfensybmol sofort an, wenn kein Wasser mehr im Tank ist.
Der Soehnle Luftbefeuchter zeigt mit dem roten Wassertropfensybmol sofort an, wenn kein Wasser mehr im Tank ist.

Teurer, leistungsstarker Luftbefeuchter oder lieber klein und günstig?

In vielerlei Hinsicht fiel uns im Soehnle Luftbefeuchter Test auf, dass das Airfresh Hygro 500 Modell gewissermaßen das Gegenteil des Arendo Design-Luftbefeuchters ist. Dieser setzt auf makellose Optik, günstigen Preis und versucht sein Bestes zu geben, wenn es um den eigentlichen Einsatzzweck geht: die Befeuchtung der Raumluft. Obwohl Soehnle bei den ersten beiden Punkten nicht mithalten kann, ist für den Einsatzzweck im Eigenheim letzterer am wichtigsten. Die Frage – die wir bereits des Öfteren erhalten haben – nach teuer und mächtig oder lieber günstig und klein lässt sich damit folgendermaßen beantworten.

Einsatzzweck und Leistungsstärke

Wie lautet der Einsatzzweck für den Luftbefeuchter? Soll er möglichst viel Leistung erbringen, die Konzentrationsfähigkeit beim Arbeiten im Haus steigern und für Frischluft sorgen? Dann ist ein leistungsstarkes Gerät die richtige Wahl.

Soll der Befeuchter eher als Dekorationsobjekt dienen oder nur für geringfügige Luftbefeuchtung sorgen, ist ein Designermodell unter Umständen die bessere Wahl. Sofern es ganz klein und dekorativ sein soll, kann auch ein optisch ansprechender Aroma Diffuser in Erwägung gezogen werden.

Kosten

Zweifelsohne spielt der Preis immer eine Rolle, wenn es um Anschaffungen dieser Größenkategorie geht. Sofern die Geldbörse geschont werden soll, um das Studentenzimmer oder die gemeinsame Wohngemeinschaft zu befeuchten, ist ein kleines und günstiges Gerät die logische Konsequenz.

Sollte der Preis weniger relevant sein, erübrigt sich die Frage nach dem mächtigeren Produkt. Schließlich wurde in den Soehnle Hygro 500 viel Entwicklungszeit gesteckt, um diesen leistungsfähig gestalten zu können. Die Einsatzgrenzen wurden genannt und lagen im Soehnle Airfresh Test bei knapp 50m². Für Einsatzzwecke, die unter dieser Grenze liegen und wo die Lautstärke des Geräts Nebensache ist, stellt der Soehnle Hygro 500 eine klare Empfehlung dar.

Arendo Luftbefeuchter Test Ultraschall Design
Soehnle und Arendo Luftbefeuchter im Design-Vergleich.
Soehnle und Arendo Luftbefeuchter im Design-Vergleich.

Letzte Aktualisierung am 15.11.2018  - Luftreiniger-Test.Tips verwendet Inhalte der Amazon Product Advertising API.

Noch keine Bewertungen vorhanden.

Schreibe als erster eine Meinung zu “Soehnle Airfresh Hygro 500”