Einfach entspannen

Einen Tag mal wieder richtig genießen, einfach ausruhen und faul sein. Das klingt doch gut, oder? Möglich ist es auf viele Weisen. Eine beliebte Methode ist jedoch das Saunieren. Ein Saunagang kann nicht nur sehr gesund für den Körper sein, sondern auch tief entspannend wirken. Wir zeigen, welche Utensilien empfehlenswertes Sauna Zubehör darstellen. Dabei fächern wir die Zubehörsets bewusst sehr weit, um alle Vorlieben und Wünsche abzudecken.

Ätherische Öle und Saunaaufgüsse

Eine sehr naheliegende Zubehörkategorie für Saunagänge sind Saunaaufgüsse und ätherische Duftstoffe. Diese riechen nicht nur verführerisch, sondern regen den Körper zusätzlich zur Entspannung an. Mit einer sanften Brise von Nadelhölzern können Wunder bewirkt werden. Ebenso mit herrlichem Eukalyptusöl. Oder wer es lieber klassisch mag, greift zu Orangen- oder Zitronendüften. Die Auswahl ist groß, der Preis in der Regel erschwinglich und die Wirkung äußerst wohltuend. Preisunterschiede fallen meistens zwischen ätherischen und verdünnten Ölen auf. Während ätherische Saunaaufgüsse meist etwas teurer sind, genügt es, wenn man davon eine geringe Menge aufgießt. Bei verdünnten und somit nicht so stark konzentrierten Duftölen ist meist ein höherer Verbrauch gegeben.

Saunasalz

Sauna Zubehör Set

Sauna Zubehör Set

Ein Begriff, der häufig fällt, aber in Saunen nur selten eingesetzt wird, ist Saunasalz. Für gewöhnlich dienen Saunasalze dazu, nach dem Aufguss den Körper damit einzureiben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, dass man Saunasalz entgegen des Namens erst nach dem eigentlichen Saunagang einsetzt. Dadurch beugt man einer Verunreinigung der Sauna vor. Manche wenden Saunasalze auch beim Duschen oder während eines Sonnenbades an. Die größtmögliche Wirkung erzielt es aber üblicherweise beim Saunieren. Da das Saunasalz eine wasseranziehende Wirkung hat, unterstützt es den Vorgang, dass überschüssiges Wasser aus dem Körper abgeführt wird. Es gibt dabei keine Regeln oder Mindestanwendungszeiten. So lange es angenehm für den Träger des Salzes ist, kann es auf der Haut verweilen. Sollte es zu einem Juckreiz oder anderen Nebenwirkungen kommen, ist das Saunasalz zu entfernen. Nach der Anwendung solcher Sauna Zubehörprodukte muss der Körper gründlich gereinigt werden.

Saunahonig

Ähnlich wie Saunasalz funktioniert auch Saunahonig. Dieses flüssige Bienenwachs gibt es in Tuben zu kaufen. Man reibt damit den Körper ein und erstrahlt in vollem Glanz. Einerseits duftet der Honig sehr gut. Andererseits pflegt er den Körper. Das merkt man vor allem nach dem Saunagang. Wenn der Honig vollständig abgewaschen wurde – Teile davon verdampfen bzw. verliert man schon während des Saunagangs – fühlt sich die Haut sehr geschmeidig an. Auch wenn die Vorstellung den Körper mit klebrigem Honig einzucremen für viele abwegig ist, wir möchten es allen ans Herz legen, das einmal zu probieren.

Saunaeimer und Schöpfkelle

Ein gängiges Sauna Zubehörprodukt ist ein Holzeimer mit einer Schöpfkelle. Das trägt zwar nicht aktiv zu irgendwelchen Entspannungsritualen bei, macht sich aber optisch sehr gut. Außerdem geben die Holzprodukte vor allem zu Beginn meist einen wohlriechenden Holzduft ab. Das darin aufbewahrte Wasser, das später aufgegossen werden kann, nimmt den Geruch ein bisschen an. Somit ist der Saunagang nicht nur optisch, sondern auch was den Geruch betrifft aufgebessert. Wir empfehlen einen Saunaeimer und einen dazu passenden Wasserschöpfer für jede Heimsauna.

Sauna Sanduhr

Was in einer Sauna ebenfalls nicht fehlen darf, ist eine Zeitanzeige. Das geschieht in der Regel über eine Sanduhr, da diese die Hitze problemlos übersteht. Außerdem zeigen solche Sauna Sanduhren in der Regel alle wichtigen Zeiten für einen Saunagang an. Oftmals befinden sich 3 Sanduhren nebeneinander. Die Erste mit 10, die Nächste mit 15 und die Letzte mit 20 Minuten. Während man 20 bis maximal 25 Minuten pro Saunagang üblicherweise nicht überschreiten sollte, sind die kürzeren Zeiten für besonders heiße Durchgänge, gemütlichere Sitzungen oder Kinder gedacht. Sauna Sanduhren gibt es natürlich einzeln zu kaufen. Sie sind aber auch in vielen Sauna Zubehör Sets inbegriffen.

Kopfkissen aus Holz

Wenn man in der Sauna so richtig entspannen möchte, sollte man dabei liegen. Dafür empfiehlt sich ein hölzernes Kopfkissen. Eine solche Kopfstütze hat mehrere Vorteile: Zum einen duftet sie gut, wenn sie aus Holz ist. Zum anderen macht sie ihre hölzerne Beschaffenheit immun gegen die Hitze. Nun gut, immun ist vielleicht nicht korrekt. Aber sie heizt sich nicht auf, bis eine Berührung damit unerträglich würde.

Weiteres Sauna Zubehör

Abseits der von uns diskutierten Sauna Utensilien gibt es noch viele weitere nennenswerte Artikel. Als erste Beispiele kommt uns einerseits das Thema “Bekleidung” in den Sinn. Darunter verstehen wir beispielsweise Saunakilts oder Saunatücher. Andererseits gibt es neben Duftölen und Saunaaufgüssen auch Deko-Objekte, die für wohlriechende Aromen sorgen können. Ein Beispiel dafür ist unter anderem ein Bündel Birkenreisig. Auch ein Hygrometer sollte in keiner Sauna fehlen. Dieses ermöglicht das Ablesen der aktuellen Luftfeuchte und in manchen Fällen dient es auch als Thermostat.

Die Möglichkeiten eine Heimsauna aufzupeppen sind groß. Wir hoffen mit dieser Grobübersicht nähere Einblicke in die Welt des Saunierens gegeben zu haben. Weitere Informationen rund um das Thema Sauna gibt es im Rahmen unseres Saunaaufguss Vergleichs.

Letzte Aktualisierung am 23.08.2019  - Luftreiniger-Test.Tips verwendet Inhalte der Amazon Product Advertising API.